Effekthascherei

Unter diesem Motto verbrachte die Forscherklasse 5.2. einen Experimentiertag in der aktuellen Sonderausstellung der DASA.

Physik – Technik – Mathematik – Wahrnehmung standen auf dem Programm, und es gab viel  zu entdecken. Die Schüler*innen konnten Schwingungen erleben, Bälle chaotisch springen lassen, Kreisbewegungen erforschen und vieles mehr: spielerisches Forschen auf der Suche nach Antworten.
Alle konnten selbst aktiv werden: zupacken, drehen, kurbeln oder aus bestimmten Blickwinkeln schauen und so den einen oder anderen  Effekt „erhaschen“.

Laut DASA wurde die Ausstellung von MINTaktiv in Zusammenarbeit mit einem Expertengremium aus erfahrenen Pädagogen entwickelt. Die Umsetzung und die Präsentation an vielen Orten in Deutschland werden von der Klaus Tschira Stiftung gefördert. MINTaktiv ist ein Zusammenschluss von Institutionen aus der nationalen Technikmuseen­ und Science­Center­Welt, die gemeinsam zur Popularisierung von Naturwissenschaft und Technik beitragen.

Anschließend beschäftigten wir uns noch mit den Gesundheitsbelastungen, die einige Berufe mit sich bringen. Die Schüler*innen konnten in die Rollen verschiedener Charaktere schlüpfen und so vieles über die Gefährdungen an deren Arbeitsplätzen erfahren.

Zum Schluß durfte natürlich auch eine Fahrt mit der DASA-eigenen „Geisterbahn“ nicht fehlen.

So macht Schule Spaß!

 

Keine Kommentare möglich.