„In 80 Takten um die Welt“

Alljährlich zeigen alle Fünftklässler kurz vor den Sommerferien, was sie in ihren Musikgruppen gelernt haben. So auch in diesem Schuljahr.

Die Percussion mit Frau Rosinski und Herrn Brühl, die Gitarren mit Herrn Meißner, die Orff-Instrumente mit Frau Bolhoefer, der Chor mit Frau Rothenburg, Frau Stumbina-Koehne und Herrn Weber, die Streicher unter der Leitung von Frau Klemp und Frau Klaußner, Frau Frede, Frau Helms und Herrn Lümmen, die Brass mit Herrn Hemmerich, Frau Saral, Frau Otterbein und Herrn Gall, sowie die Keyboards unter der Leitung von Frau Tank.

In unserem kleinen Musical „In 80 Takten um die Welt“ haben sich Jenny u Johnny auf den Weg gemacht, um die Welt zu bereisen und andere Länder, Sitten und Sprachen kennenzulernen.

So reisten sie über Frankreich und Spanien weiter nach Amerika. Dort lernten sie sowohl das Amerika der Ureinwohner (Indianer) kennen als auch das „weiße“ Amerika.

Schon auf dem Weg zum neuen Kontinent, bemerkten sie jedoch, dass Susanna nicht auf dem Schiff war und sie mussten noch einmal umkehren.

Endlich in Afrika angekommen, erfreuten sie sich an den vielen verschiedenen Landschaften, wilden Tieren und den afrikanischen Rhythmen. Sie kamen aus dem Staunen nicht mehr raus.

Auch Australien und Indien durfte auf ihrer Weltreise nicht fehlen.

Der Rückweg nach Europa führte die beiden durch Russland, wo sie Petruschka kennenlernten und über Italien, das Land der Nudeln. Vollgefuttert mit köstlicher Pasta verharrten sie unter Pinienbäumen und lauschen dem „Weltenbummlerlied“ und den Klängen der Percussionisten.

Sowohl für SchülerInnen als auch für die LerhrerInnen war dieses Konzert wieder ein ganz besonders gelungener Abschluss des musikalischen Schuljahres im 5. Jahrgang.

(Text und Fotos: D. Rothenburg)

 

Keine Kommentare möglich.