GeGart bei Fridays for Future

Die Schüler der Klassen 5.2 und 5.6 nahmen vergangenen Freitag im Rahmen einer Exkursion am Streik der weltweiten “Fridays for Future” Bewegung teil. Zuvor wurden im Unterricht die Entwicklung und Ziele dieser Jugendbewegung besprochen und gemeinsam Plakate gestaltet.
Mit Aufschriften wie “Grünkohl statt Braunkohle”, “Bis ihr’s kapiert, sind schon zu viele krepiert!”, “Es gibt nur einen Planeten mit Döner. Rettet ihn!” oder “Dinos dachten auch sie hätten Zeit“ ging es zum Friedensplatz, wo die hohe Anzahl an Demonstranten (6.500!) durchaus beeindruckte.
Im Anschluss waren sich unsere Schüler einig: Schule schwänzen, um gegen die versagende Klimapolitik zu demonstrieren, ist absolut ehrenwert!
Hoffentlich werden es bei der nächsten Großveranstaltung am 21. Juni noch mehr junge Leute, die ihre Stimme für den Klimaschutz erheben.

Text: zes

Fotos: zes und stn

Keine Kommentare möglich.