Brass Connection

Brass Connection

der Gesamtschule Dortmund-Gartenstadt

Power-Brass-Sound an der GE Gart

Etwa 30 Spielerinnen und Spieler mit Trompeten, Posaunen, Saxophonen, Tuba und Schlagzeug
Musik aus der Renaissance und Barock,aus Pop-, Volks- und Filmmusik,Swing, Spiritual und Blues

Leitung und Arrangements:

Ernst-Walter Hemmerich

Brass Connection

 

Einige Informationen zu dieser Besetzung:

Geschichte: erste Versuche mehrstimmiger Blechbläsersätze bei dem 1. Sommermusikcamp 1998, unter dem Namen Brass Connection seit 2001.

die Brass Connection auf dem Marktplatz von Bubion/Andalusien

die Brass Connection auf dem Marktplatz von Bubion/Andalusien

Stilistik: Alte europäische Bläsertradition wird genau so gepflegt wie moderne Big Band-Arrangements mit Renaissancemusik, Choral, Marsch, Spiritual, Rock und Pop, Folk, Toreromärsche, Swing und Modern Jazz; auch thematisch orientierte Programme. Schwierigkeitsgrad 1 – 4

Besetzung: Tp 1+2, Pos. 1 + 2, Tuba, Altsax 1 + 2, Tenorsax 1 + 2, Baritonsax, Schlagzeug

Spieler: Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrer, ehemalige Schüler

Name: Brass (engl.: Messing) ist der internationale Name für Blechblasinstrumente, die Brass Connection stellt eine Verbindung dar zwischen Blechbläsern, Saxophonen und Schlagzeug.

Auftritte: in der Schule und überall in Dortmund: im Rathaus, auf der B 1, in der Westfalenhalle, in der Reinoldikirche und auf deren Turm, auf dem Alten Markt, im Kreuzviertel, bei Stadtteilfesten u.v.m.

Proben: Jeden Donnerstag außerhalb der Schulferien von 18.30 – 20 Uhr in der Aula der Schule, jährliche Teilnahme am Sommermusikcamp

Leitung: Ernst-Walter Hemmerich

Assistenz: Roy Bozek

Geschichte: erste Versuche mehrstimmiger Blechbläsersätze bei dem 1. Sommermusikcamp 1998, unter dem Namen Brass Connection seit 2001.

 

die Brass Connection im Kulturzentrum von Granada

die Brass Connection im Kulturzentrum von Granada

Klangbeispiele:

3 Ronden
Chasin
Polka
In the Mood