Ramba Samba

Derzeit ist das Ensemble „Ramba Samba“ nicht aktiv. Es soll aber demnächst eine andere Pekussions-Ensemble aufgebaut werden. Dementsprechend sind die unteren Angaben alle als nicht aktuell anzusehen und vielmehr als „Archiv“ zu verstehen.

Schülerpercussionsorchester

an der Gesamtschule Dortmund Gartenstadt

Leitung: Thomas Groß

 

Surdo, Repinique, Ganza, Caixa, A Gogô, Reco Reco, Chocalho, Timba,

Pandeiro, Tamborim, Alfaia, Gongue, Apito?

2011 - Foto von Cornelia Wimmer

2011 – Foto von Cornelia Wimmer

So heißen die brasilianischen Percussionsinstrumente, die mit Händen und Stöcken in der RAMBA-SAMBA gespielt werden!

Samba Batucada, Samba Reggae, Aluja, Ijexa, Congo, Samba Funk, Maracatu?

So heißen die afro-brasilianischen Rhythmen und Grooves, die in der RAMBA-SAMBA gespielt werden.!

RAMBA-SAMBA ist das SchülerInnenpercussionsorchester an der Gesamtschule Dortmund Gartenstadt. Hier spielen und arbeiten Schüler/innen mit Migrationshintergrund aus über 8 Nationen mit ihren deutschen Trommlerfreunden/innen zusammen und finden das ganz selbstverständlich.

2005 - Foto von Th. Groß

2005 – Foto von Th. Groß

RAMBA-SAMBA wurde im Jahr 1999 von dem Dortmunder Schlagzeuger, Percussionisten und Musiklehrer Thomas Groß an der Gesamtschule initiiert und gegründet.

Entstanden aus einer langjährigen Rhythmus-AG, seit 1993 unter der Leitung von Thomas Groß, in der zunächst mit dem privaten Brasil-Instrumentarium des Leiters hörbare Erfolge erzielt werden konnten, entwickelte sich RAMBA-SAMBA schnell zu einer außergewöhnlichen Musikformation an der Schule.

2008 - Foto von Detlef Gehring

2008 – Foto von Detlef Gehring

Auf Grund der engagierten Unterstützung des Musikerlehrers Ernst Walter Hemmerich und des Fördervereins der Schule konnte RAMBA-SAMBA später mit zahlreichen brasilianischen Percussionsinstrumenten ausgestattet werden und war nun in der Lage, den richtigen „Afro-Brasilsound“ zu spielen.

Ab 2006 erlebt RAMBA-SAMBA einen großen Zulauf. Weitere große Aufstockung des orig. brasilianischen Instrumentariums durch den Leiter Thomas Groß. In der Ausbildungsklasse spielen ca. 25 Schüler/innen und in der fortgeschrittenen Klasse 14 Schüler/innen. Teilnehmer der fortgeschrittenen Klasse werden in kleinen Gruppen unter Anleitung zum Leiten der Ausbildungsklasse ausgebildet. Die fortgeschrittene Gruppe wird zur Selbstorganisation und Selbstständigkeit ausgebildet und hat sich ein modernes Konzertprogramm erarbeitet. Zusammen mit den Auszubildenden ist eine Tuttibesetzung von ca. 37 Trommlern/innen für große open air Events möglich.

2008 Ramba Samba im Signal Iduna Park, Westfalenstadion - Foto von Frau Blase

2008 Ramba Samba im Signal Iduna Park, Westfalenstadion – Foto von Frau Blase

RAMBA-SAMBA bedeutet musikalisch-rhythmische Gruppenarbeit, die Spaß macht, obwohl sie auch anstrengend sein kann, regelmäßiges Proben in der Freizeit (samstags, nach Ansage von 09:30 – 13:30 Uhr); Fortgeschrittene (dienstags 17:30-20:00 Uhr), jährliche Teilnahme am einwöchigen Sommermusikcamp und natürlich Auftritte bei zahlreichen Anlässen in und außerhalb der Schule.

RAMBA-SAMBA stellt auchdie Instrumentalisten, die im großen Schulorchester das typische Orchester-Schlagwerkinstrumentarium bedienen. Das sind die Timpani (Pauken), Grand Cassa (große Trommel), kleine Trommel, Piatti (Becken), Triangel, Tamburim und Tam Tam oder auch Gong. Dann sind diese Schüler/innen auch Mitglieder im Schulorchester.

RAMBA-SAMBA ist ein reines Schülerensemble und offen für alle Schüler, incl. Oberstufe, der Gesamtschule Dortmund Gartenstadt.

Klangbeispiel:

Samba Duro Ramba Sam#920539

bisherige Auftritte:

RAMBASAMBA  bisherige  Auftritte - Seite 1/3

RAMBASAMBA bisherige Auftritte – Seite 1/3

RAMBASAMBA  bisherige  Auftritte - Seite 2/3

RAMBASAMBA bisherige Auftritte – Seite 2/3

RAMBASAMBA  bisherige  Auftritte - Seite 3/3

RAMBASAMBA bisherige Auftritte – Seite 3/3

 

Stand: November 2012