Schul-Info 23.10.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,
liebe Schulgemeinde,

zum Ende der Herbstferien hat das Ministerium Anpassungen und Ergänzungen zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung (MNB) sowie Hinweise und Empfehlungen zum Lüften in Unterrichtsräumen und Sporthallen veröffentlicht. So soll auch nach den Herbstferien für möglichst viele Schülerinnen und Schüler Präsenzunterricht gesichert werden. Die Schulen sollen ihren angepassten Schulbetrieb in Corona-Zeiten mit Unterricht möglichst nach Stundentafel nach den Herbstferien unverändert fortsetzen. Ein solcher Unterrichtsbetrieb hat für das Ministerium höchste Priorität.

Wir als Gesamtschule Gartenstadt werden wie angekündigt mit der für die Sek I gekürzten Stundentafel, neuem Zeitraster und überwiegendem Unterricht im Klassenverband (bis auf WP und Italienisch) und Klassenraum nach den Ferien starten. Eine Verkleinerung der Lerngruppen oder ein rollierendes System ist vom Ministerium ausdrücklich nicht vorgesehen.

Die Hinweise und Verhaltensempfehlungen für den Infektionsschutz an Schulen im Zusammenhang mit Covid-19 wurden als gemeinsames Dokument der kommunalen Spitzenverbände und des Ministeriums für Schule und Bildung mit dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales sowie der Unfallkasse NRW auf den aktuellen Stand gebracht.

Nachzulesen unter: https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/angepasster-schulbetrieb-corona-zeiten

Die Hinweise und Empfehlungen folgen der Erkenntnis, dass über die AHA–Regel (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske) hinaus das Lüften der Unterrichtsräume ein wesentlicher, einfacher und wirkungsvoller Beitrag dazu ist, das Risiko einer Ansteckung mit dem Corona-Virus über Aerosole deutlich zu verringern. Dazu gibt es Empfehlungen zu Luftaustausch und effizientem Lüften zur Reduzierung des Infektionsrisikos durch virushaltige Aerosole in Schulen:

•         Stoßlüften alle 20 Minuten,

•         Querlüften wo immer es möglich ist,

•         Lüften während der gesamten Pausendauer

Nachzulesen unter: https://www.umweltbundesamt.de/presse/pressemitteilungen/coronaschutz-in-schulen-alle-20-minuten-fuenf

Eine weitere Maßnahme zum Infektionsschutz in den Schulen ist das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Die Regelungen hierzu finden sich in der jeweils gültigen Coronabetreuungsverordnung (CoronaBetrVO), die für den Schulbetrieb nach den Herbstferien überarbeitet wurde. Die jeweils aktuelle Fassung ist auf der Internetseite des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales einsehbar:

siehe auch: https://www.mags.nrw/coronavirus-rechtlicheregelungen-nrw

Für den Schulbetrieb nach den Herbstferien bedeutet das:

•          Im Schulgebäude und auf dem Schulgelände müssen alle Schülerinnen und Schüler eine Mund-Nase-Bedeckung tragen; dies gilt für alle Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 5 auch wieder im Unterricht und an ihrem Sitzplatz.

•          Lehrkräfte müssen keine Mund-Nase-Bedeckung tragen, solange sie im Unterricht einen Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten können.

•         Von der Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung kann die Schulleitung nach Vorlage eines aussagekräftigen ärztlichen Attests generell aus medizinischen Gründen befreien, eine Lehrerin oder ein Lehrer aus pädagogischen Gründen zeitweise oder in bestimmten Unterrichtseinheiten. In diesen Fällen ist in besonderer Weise auf die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern – wenn möglich – zu achten.

•         Diese Regelungen sollen bis zum Beginn der Weihnachtsferien am 22. Dezember 2020 gelten.

Nachzulesen unter: https://www.schulministerium.nrw.de/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/archiv-2020/21102020-ergaenzende-informationen-zum

Berufswahlorientierung:

Die Perspektivgespräche in Jahrgang 9, die eigentlich direkt nach den Herbstferien stattfinden sollten, werden coronabedingt auf einen späteren (noch festzulegenden) Zeitpunkt verschoben. Das Praktikum in Jahrgang 9 wird im Frühjahr 2021 stattfinden. Ein konkretes Zeitfenster folgt in Kürze. Die KAoA-Gespräche in Jahrgang 10 sollen nach derzeitigem Stand im Dezember stattfinden.

Die Schulleitung wünscht der gesamten Schulgemeinde einen guten und vor allem gesunden Start nach den Ferien. Wir hoffen, dass unsere gemeinsamen Anstrengungen und die Hygienemaßnahmen auch weiterhin so erfolgreich sein werden, dass wir als Schule gesund durch die Pandemie kommen.

Keine Kommentare möglich.