Umweltdetektive informieren

Die Umweltdetektive informieren

 

 

Nun gibt es den Wettbewerb unter dem Motto „Welche Klasse ist am umweltfreundlichsten?“ schon im zweiten Jahr. Am 14.12.2011 sind die Klassensprecher des 5. Jahrgangs durch die AG Umweltdetektive über Energiesparen, Recycling und Ordnung im Klassenraum aufgeklärt worden. Die Informationen und den Aufruf zum Wettbewerb haben die Klassensprecher in ihren Klassen besprochen. Der 6. Jahrgang weiß noch aus dem letzten Jahr Bescheid. Damals hatte übrigens die heutige Klasse 6.1 gewonnen.

Die AG Umweltdetektive untersucht drei Mal im Halbjahr nach dem Unterricht die Klassenräume, natürlich ohne Vorankündigung. Nach einer Checkliste wird die Umweltfreundlichkeit überprüft. Das bedeutet das

Licht muss aus sein, die Fenster sollten geschlossen sein, der Müll richtig getrennt und auch was sonst noch zu einer aufgeräumten Klasse gehört, sollte erledigt sein. Für jede gelöste Aufgabe gibt es 1-2 Punkte. Am Ende wird zusammengerechnet und die umweltfreundlichste Klasse erhält einen Preis. Die Preisverleihung findet zusammen mit der Ehrung der leistungsstärksten und engagiertesten Schülerinnen und Schüler des 5. und 6. Jahrgangs statt. In diesem Halbjahr ist das am 10. Februar in der Aula.

Nach zwei von drei Bewertungsrunden sehen die Ranglisten wie folgt aus:

 

Jahrgang 5

1.Platz Klasse 5.5 mit 30,5 Punkten

2.Platz Klasse 5.4 mit 28 Punkten

3.Platz Klasse 5.2 mit 25 Punkten

4.Platz Klasse 5.6 mit 24,5 Punkten

5.Platz Klasse 5.1 mit 20 Punkten

6.Platz Klasse 5.3 mit 16 Punkten

 

Jahrgang 6

1.Platz Klasse 6.2 mit 32 Punkten

2.Platz Klasse 6.4 mit 31 Punkten

3.Platz Klasse 6.1 mit 26 Punkten

4.Platz Klasse 6.3 mit 21,5 Punkten

5.Platz Klasse 6.6 mit 16 Punkten

6.Platz Klasse 6.5 mit 13 Punkten

 

Die häufigsten Probleme waren übrigens bis jetzt offene Fenster (kostet 2 Punkte) und schlecht getrennter Müll (kostet 3x2Punkte). Achtet also besonders darauf, wir kommen bald wieder und würden freuen möglichst viele Punkte vergeben zu können.

 Eure Umweltdetektive.

 

 

Keine Kommentare möglich.