Brass Connection

Etwa 30 Spieler*innen mit Trompeten, Posaunen, Saxophonen, Tuba und Schlagzeug spielen Musik aus der Renaissance, dem Barock, aus Pop-, Volks- und Filmmusik, aus Swing, Spiritual und Blues.

Leitung: Achim Hartmann

Geschichte:

erste Versuche mehrstimmiger Blechbläsersätze bei dem 1. Sommermusikcamp 1998, unter dem Namen Brass Connection seit 2001.

Repertoire:

Alte europäische Bläsertradition wird genauso gepflegt, wie moderne Big Band-Arrangements:

Renaissancemusik, Choral, Marsch, Spiritual, Rock und Pop, Folk, Toreromärsche, Swing und Modern Jazz; auch thematisch orientierte Programme. Schwierigkeitsgrad 1 – 4

Besetzung:

Tp 1+2, Pos. 1 + 2, Tuba, Altsax 1 + 2, Tenorsax 1 + 2, Baritonsax, Schlagzeug

Spieler:

Schüler*innen, Lehrer*innen, Ehemalige

Name:

Brass (engl.: Messing) ist der internationale Name für Blechblasinstrumente, die Brass Connection stellt eine Verbindung zwischen Blechbläsern, Saxophonen und Schlagzeug dar.

Auftritte:

Schulkonzerte, Konzerte im öffentlichen Raum, bei Stadtteilfesten u.v.m.

Proben:

Jeden Donnerstag außerhalb der Schulferien von 18.30 – 20 Uhr in der Aula der Schule.

Jährliche Teilnahme am Sommermusikcamp.

Assistenz: Ernst-Walter Hemmerich