A-Orchester

Leitung und Arrangements: Ernst-Walter Hemmerich

Besetzung:

Violine 1, 2 + 3, Viola, Violoncello

Querflöte 1 + 2, Klarinette 1 + 2, Bassklarinette

Altsaxophon 1 + 2, Tenorsaxophon, Baritonsaxophon

Trompete 1 + 2, Posaune

Kesselpauken, große und kleine Orchestertrommel, Becken, Triangel

Spieler:

z.Z. über 70 fortgeschrittene Spieler*innen aus allen Teilen der Schulgemeinde:

– Schüler*innen der Sekundarstufen I + II, in der Regel ab Klasse 8

– Lehrer*innen

– Eltern und Freunde

– Ehemalige

 

Literatur:

Breite stilistische Vielfalt mit großen Werken der Orchesterliteratur aus verschiedenen Epochen wie

– A. Dvorak: 9. Sinfonie

– M. Ravel: Bolero

– G. F. Händel: Wassermusik, Feuerwerksmusik

– E. Grieg: Peer-Gynt-Suite

– P. Tschaikowski: Die Nussknacker-Suite

– W. A. Mozart: Die Zauberflöte, Sinfonie Nr. 40

– A. Vivaldi: Die 4 Jahreszeiten  u.v.m.

– Alte Musik aus Mittelalter, Renaissance und Barock

– Neue Musik u.a. von Bela Bartok und Ernst-Walter Hemmerich

– Internationale Folk-, Film- und Popmusik

Konzerte und Auftritte:

Jährlich spielt das Orchester mehrere öffentliche Konzerte und Auftritte in der Schule, in der Großen Kirche Aplerbeck, bei Stadtfesten wie der Museumsnacht oder im Dortmunder Rathaus.

Geschichte:

1988 wurde das Orchester von dem Musiklehrer Ernst-Walter Hemmerich gegründet.

Zunächst gab es erste Versuche in kleineren Spielkreisen. Nach der erfolgreichen Umstellung des schuleigenen Instrumentalunterrichtes 1994 wuchs ab 1997 sowohl die Anzahl der Spieler wie auch die Qualität der Musik, sodass das Orchester bald große Werke wie die Feuerwerksmusik von G.F. Händel erfolgreich in Angriff nehmen konnte. Nach und nach wurden nicht nur die Streicher- und Holzbläserstimmen erweitert, sondern durch die Anschaffung großer Perkussionsinstrumente wie Kesselpauken und großer Trommel wurde auch der Gesamtklang enorm erweitert.

Höhepunkte des Orchesterlebens sind die jährlichen Konzerte in der Schule, in der Großen Kirche zu Aplerbeck und im Konzerthaus Dortmund.

Zu den unvergesslichen Erlebnissen zählen die beiden Konzertreisen im Jahre 2003 nach Sisteron/Südfrankreich und im Jahre 2011 nach Granada/Südspanien.

Auszeichnungen u.a. vom deutschen Musikrat, dem WDR, dem Verband der Schulmusiker Deutschlands und den Dortmunder Rotary Clubs.

Proben:

Montag von 19–20.30 Uhr in der Aula der Gesamtschule Gartenstadt

Teilnahme am jährlichen Sommermusikcamp.