Inklusion

Das Team des gemeinsamen Unterrichts an der Gesamtschule Gartenstadt setzt sich aktuell aus fünf Sonderpädagoginnen und zwei Mitarbeiterinnen des multiprofessionellen Teams (MPT) zusammen.

SchülerInnen mit dem Förderbedarf Lernen und / oder Sprache:

In jedem Jahrgang (5-10) befinden sich 1 bis 2 Inklusionsklassen, in denen die Schüler:innen mit dem Förderbedarf Lernen und / oder Sprache mit Schüler:innen ohne Förderbedarf gemeinsam lernen. Die Förderschüler:innen werden zieldifferent unterrichtet, erhalten individuelle Förderpläne und am Ende jeden Halbjahres ein anderes Zeugnis in Form eines Kompetenzrasters.

In den Inklusionsklassen finden möglichst viele Unterrichtsstunden in Doppelbesetzungen statt, um auf die Bedarfe der Schüler:innen eingehen zu können. Für diese individuelle Arbeit stehen Differenzierungsräume zur Verfügung. Die Fachlehrer:innen werden außerdem von den Sonderpädagoginnen gecoacht.

Die verantwortlichen Sonderpädagoginnen für die Inklusionsklassen sind Miriam Hammwöhner, Sandra Kolinke (inkl. Berufsberatung) und Yeter Göksu:

Schüler:nnen mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung:

SchülerInnen mit diesem Förderschwerpunkt werden in ihren Klassen zielgleich unterrichtet und bewertet. Sie erhalten eine zusätzliche Unterstützung durch das Lernbüro, in dem Sie engmaschig durch ein multiprofessionelles Team betreut werden. Dieses Team besteht aus den beiden Sonderpädagoginnen Frau Diering und Frau Kleuver, sowie den Sozialpädagoginnen Frau Flaminio, Frau Heitmann und Frau Mittler.

Um zielführend mit den Schüler:innen arbeiten zu können, ist der regelmäßige Besuch im Lernbüro erforderlich, sowie das Führen eines Verhaltensheftes. Nur so kann für jede Schülerin und jeden Schüler ein individueller Förderplan erstellt werden, mit dem Ziel einer Verhaltensänderung und oder einer Leistungssteigerung.

Das multiprofessionelle Team steht den Schüler:innen täglich von der 1.-4.Std. im Lernbüro für Einzelgespräche zur Verfügung. Auch werden die Schüler:innen durch Hospitationen in verschiedenen Unterrichtsfächern begleitet. 

Telefonnummer Lernbüro: 0231-94116756

Schulbegleitungen:

 Seit dem Schuljahr 2021/22 müssen die Eltern den Antrag für eine mögliche Schulbegleitung selbst beantragen. Es wird aber weiterhin in Zusammenarbeit mit der Schule ein Bericht der Klassenlehrer mit eingereicht.

Liegt eine körperliche oder geistige Einschränkung vor, müssen sich die Eltern ab sofort an das Sozialamt wenden.

Für junge Menschen mit seelischen Problemen müssen sich die Eltern an ihre Erziehungsberatungsstelle (im  zuständigen Stadtteil) wenden. Weiterhin ist eine ICD10 Diagnose vom Arzt vorzulegen.

Die Schulbegleitungen an der Gesamtschule Gartenstadt werden aktuell von verschiedenen Trägern (Integra, Inti, Lebenshilfe u.a.) gestellt, da die Eltern den Träger selbst auswählen können.

Die Organisation der Schulbegleitungen läuft über Nadine Schulze.

Kontaktadresse: nadine.schulze@gegart-edu.de (Inklusionsbeauftragte)