Schulsozialarbeit

Die Schulsozialarbeit unterstützt die Schülerinnen und Schüler an der Schule bei der Verbesserung ihrer Lern- und Lebenssituationen und dient somit der Chancengerechtigkeit von Kindern und Jugendlichen. 

Die Fachkräfte der Schulsozialarbeit handeln in enger Kooperation mit den Lehrkräften der Schule, der Schulleitung, den Trägern der öffentlichen Jugendhilfe, verschiedenen Beratungsstellen und Hilfsangeboten im Sozialraum. Sie richten ihre Angebote an Gruppen und Einzelne:

  • Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, Eltern und Lehrkräfte
  • Schulklassen, Lehrerkollegien und außerschulische Kooperationspartner

Sie agieren sowohl vorbeugend als auch bei konkreten Schwierigkeiten, Problemen und Konflikten. 

Projekte an der GeGart:

Das Soziale Kompetenztraining

Im Jahrgang 5 wird im Laufe des Schuljahres in 10 Doppelstunden von Sozialpädagogen gemeinsam mit den Klassenlehrer/innen ein Soziales Kompetenztraining durchgeführt. In Jahrgang 7 wird das Training durch weitere Kolleginnen fortgesetzt.      

Die Ausbildung der Streitschlichter/innen

Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs werden im Laufe eines Schuljahres zu Streitschlichtern und Pausen Scouts ausgebildet. Sie schlichten im Laufe des 9. Schuljahres Streitigkeiten der 5- und 6-Klässler. Als Pausenscouts stehen sie zur Konfliktvermeidung im Team mit einer Aufsichtsperson auf dem Schulhof. Darüber hinaus betreuen sie das Spielmobil.

Das Patenprojekt

Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs werden vor den Sommerferien zu Paten ausgebildet. Als 10.-Klässler begleiten sie die neuen 5. Klassen von der Einschulung bis zu den Herbstferien. Sie vermitteln den neuen Schüler/innen den Klassenrat als einen Aspekt der Demokratiebildung. Darüber hinaus organisieren die Paten selbstständig das Begrüßungsfest.

Unsere Sozialpädagoginnen und -pädagogen:

Peter Dijkstra

Tel. mobil: 0160 99 19 25 85

Sprechzeiten: Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr. 

BERATUNG

  • von Schüler/-innen und Eltern
  • zu Anschlussperspektiven/ Berufswahlorientierung der Jugendlichen in den Schulabgangsklassen
  • zu Fragestellungen bzgl. des Bildungs- und Teilhabepakets sowie Orientierungshilfe in den relevanten Sozialgesetzen
  • Außerschulische Netzwerkarbeit
  • Unterstützung des Integrationsprozesses neuzugewanderter Jugendlicher
  • Freizeitpädagogische/offene Angebote in der großen Mittagspause (Stufentreff der Klassen 9/10)

Cornelia Schmidt

Telefon: 0231 941167 42, Raum: G.0.11

Ich bin zuständig für alle geraden Klassen: 5.2, 5.4, 5.6, 6.2, 6.4, 6.6  …und für Schüler/innen der Oberstufe.

BERATUNG

von Schüler/innen bei: Psychosozialen Problemen, familiären Problemen, Konflikten  

von Eltern bei: Erziehungsfragen, familiären Problemen, Konflikten

von Lehrer/innen bei: Problemen in der Klasse, der Integration neuer Schüler:innen

Gisela Müller

Tel.: 0231 941167 52

Ich bin zuständig für alle ungeraden Klassen: 5.1, 5.3, 5.5, 6.1, 6.3, 6.5 …  Sprechzeiten: in den Pausen, sowie nach Vereinbarung.

BERATUNG

  • von Schülerinnen und Schülern, Eltern, ggf. Kollegen
  • soziales Training
  • internationale Vorbereitungsklassen
  • außerschulische Arbeitskreise, z.B. AG §78